Die CosConNect 2018

Wer schon einmal eine beliebige Nerd-Conventions besucht hat, kennt sicher folgendes Problem: es ist nahezu unmöglich, gute Fotos zu bekommen. Ganz egal, ob Cosplayer/Motiv oder Fotograf, am Ende ist meistens keiner von beiden so wirklich zufrieden mit dem Ergebnis. Als Fotograf rennt einem dauernd jemand ins Bild, es gibt, was für eine vernünftige Nachbearbeitung eigentlich unerlässlich ist, keine vernünftigen Backgrounds (versucht mal 40 Leute aus dem Bildhintergrund zu photoshoppen). Außerdem fängt man die Cosplayer meist mitten im Gang ab, da man sie sonst aus den Augen verlieren würde. Das Resultat sind eben jene hektischen Schnappschüsse, die viele von uns kennen.

Für dieses Problem gibt es jetzt endlich eine Lösung: Die CosConNect.

 

Letzten Sonntag fand diese besondere Con nun das erste Mal in Reilingen bei Hockenheim statt. Das Credo der CCN: gezielt Fotografen mit Cosplayern zusammenzubringen. Zu diesem Zweck haben Jana Baust und ihr Team in der Reilinger Mehrzweckhalle die CosConNect ins Leben gerufen. Für die Messe wurden eine handvoll Fotografen geladen, die mit einer Photobooth vor Ort waren. Der Vorteil gegenüber den üblichen Cons liegt auf der Hand: Bei dieser speziellen und bislang in Deutschland einzigartigen Form der Con hatten die Fotografen massig Zeit um gute Fotos zu machen. Sie konnten eigene Backgrounds aufbauen, konnten ihr Setup (Beleuchtung etc.) optimal auf jedes Shooting einstellen und ihre Modelle, die anwesenden Cosplayer, in Ruhe in Szene setzen. Der Vorteil für die Cosplayer bzw. Besucher waren hochwertige Bilder anstelle hektischer Schnappschüsse. Auf Nachfrage bestätigte uns dann auch einer der geladenen Fotografen, Mr. Hightech, dass er „von diesem Konzept absolut überzeugt“ wurde und „gerne auch im Folgejahr wieder teilnehmen“ würde.

 

Garniert wurde das Event mit Panels von routinierten Cosplayern wie Taryphena Cosplay oder NerdyCrafts, die auch mit kleinen Ständen vor Ort waren. Der Austausch zwischen Cosplayern war daher auch wichtiger Bestandteil der Veranstaltung.

Neben den geladenen Fotografen gab es natürlich auch für „Zivilisten“ reichlich Gelegenheit Fotos zu knipsen.

 

Das Feedback der Aussteller und Besucher war dann auch durchaus positiv. „Nächstes Jahr gerne wieder“, war einer der Sätze, die wir auf Nachfrage häufig hörten. Selbstverständlich sollen auch die kleinen Kinderkrankheiten nicht unerwähnt bleiben. Aber mal Hand aufs Herz: welches Event hat die nicht bei seinem Debüt? Man denke nur einmal zurück an die Stuttgarter ComicCon vor drei Jahren und da steckten routinierte Eventplaner dahinter. Was Jana und ihr Team hier als Laien auf die Beine gestellt haben, verdient Respekt und Hochachtung. Wir für unseren Teil hatten sehr viel Spaß an diesem Sonntag in Reilingen und freuen uns schon auf die CosConNect 2.0

 

Nicht unerwähnt bleiben sollte auch das leckere Kuchenbüffet, die frisch zubereiteten Ramen und andere Leckereien für das leibliche Wohl der Gäste zu moderaten Preisen.

Wir raten allen Cosplayern, (Hobby)Fotografen, aber auch „normalen“ Besuchern: behaltet die CosConNect für 2019 im Hinterkopf und lasst euch diese kleine, feine Foto-Con nicht entgehen – gewissermaßen ein Spaß für die ganze Familie.

 

 

Nachfolgend findet ihr eine kleine Bildergalerie mit unseren Impressionen zur CosConNect, sowie die Links zu den Fotografen und Cosplayern.


Bewegte Impressionen der CosConNect gibts bei unseren Freunden von Purple Tentacles